Wie man Luxusartikel online verkauft und Gewinne erzielt

Kristina Gjorgievska

In der eCommerce-Branche kommt es immer häufiger vor, dass Ladenbesitzer, die zunächst Billigartikel verkauften, sich umentscheiden und anfangen, Luxusgüter online zu verkaufen. Fragen Sie sich jetzt, warum sie sich für einen Wechsel entscheiden? Irgendwann wird ihnen bewusst, dass der Verkauf von billigen Waren kein nennenswertes Einkommen bringt, auch wenn es eine sichere Alternative ist. Welche anderen Möglichkeiten gibt es also, um Profit zu machen?

Einstieg in den Markt für Luxusgüter

Es ist erwiesen, dass auf dem Markt für Luxusgüter eine größere Chance besteht, mehr Geld zu verdienen. Die neuesten Statistiken zeigen, dass der Markt für Luxusgüter bei 285.137 Millionen US-Dollar liegt. Außerdem wird ein jährliches Wachstum von 6,4 % erwartet. Diese Analysen zeigen, dass Luxusprodukte im Vergleich zu Billigprodukten eine bessere Position einnehmen.

Aus diesem Grund suchen viele Geschäftsinhaber nach einer Lösung, um auf den Verkauf von Luxusartikeln umzusteigen. Bei dem Versuch, minderwertige Produkte zu höheren Preisen zu verkaufen, könnten sie das Vertrauen ihrer Kunden verlieren. Andererseits könnte die Versorgung des Ladens mit verschiedenen Arten von Produkten, den Umschwung bringen, der den entscheidender Ausschlag gibt.

Für diejenigen, die in der eCommerce-Branche größere Gewinne erzielen möchten, ist der Verkauf von Luxusartikeln die richtige Wahl.

Hervorzuheben ist, dass es einfacher ist, preiswerte Waren zu kaufen und weiterzuverkaufen. Aber gleichzeitig ist der Online-Verkauf von Luxusartikeln nicht nur möglich, sondern auch profitabler. Sie erfordert einen gezielten Ansatz und eine angemessene Strategie, ist aber ansonsten keine allzu komplexe Aufgabe.

In diesem Leitfaden werden wir uns mit den wichtigsten Aspekten des Online-Verkaufs von Luxusgütern befassen. Ausgehend von den Grundlagen des Begriffs “Luxusgüter” lernen Sie, wie Sie diese online verkaufen können.

Was also sind Luxusgüter?

Hier eine einfache Definition: Luxusgüter werden oft als Synonym für hochwertige Güter verwendet. Im Gegensatz zu Gütern des täglichen Bedarfs sind Luxusgüter in der Regel teurer. Zu den klassischen Luxusgütern gehören zum Beispiel hochwertige Kleidung, Accessoires oder Reisegepäck.

Kurz gesagt, ist das Erlernen des Verkaufs von Luxusgütern ein sehr lukratives Geschäft, und zwar aus einem ganz einfachen Grund. Es gibt Menschen, die den Wert von Spitzenqualität zu schätzen wissen, insbesondere wenn es um Markenkleidung geht. Es gibt viele Menschen, die viel zahlen, um sich gut zu kleiden und gut auszusehen. Sie gehören oftmals zu einer Gruppe von Personen mit einem höheren verfügbaren Einkommen.

Wenn Sie mehr Geld verdienen wollen, ist der Online-Verkauf von Luxusmodeartikeln eine gute Idee. Ihre Zielgruppe sind genau die Menschen, die diese Art von Kleidung kaufen. Unter die Kategorie Luxuskleidung und -accessoires fallen Artikel von renommierten Modehäusern und umsatzstarken Marken.

Um nicht nur theoretisch sondern auch praktisch eine erfolgreiche Online-Boutique für Luxusartikel zu betreiben, sollten ein paar Dinge in Betracht gezogen werden. Anfangs mag es etwas schwer erscheinen, aber auf lange Sicht werden Sie einige wichtige Fähigkeiten und Tricks erlernen. Aber lassen Sie uns nun aufschlüsseln, was Sie alles für den erfolgreichen Verkauf von Luxusgütern benötigen.

Erstellen Sie einen Online-Shop

An erster Stelle steht die Erstellung eines Online-Shops. Heutzutage ist die Welt des eCommerce so modernisiert, dass es eine Vielzahl von Plattformen gibt, auf denen Sie im Handumdrehen Ihr eigenes Geschäft eröffnen können.

E-Commerce-Plattformen wie Shopify, Shift4Shop und WooCommerce bieten einfache und unkomplizierte Lösungen. Unabhängig davon, für welche Plattform Sie sich entscheiden, können Sie innerhalb weniger Minuten mit dem Aufbau Ihres Shops für den Verkauf von Luxuskleidung beginnen.

Bestimmen Sie Ihre Zielgruppe

Nachdem Sie Ihr Geschäft eröffnet haben, stellt sich eine wichtige Frage: An wen werden Sie Ihre Luxusgüter verkaufen? Menschen mit einem vornehmen Modestil, die wissen, was sie kaufen und tragen wollen, werden sich auf jeden Fall für Ihr Geschäft interessieren.

Außerdem müssen Sie das Durchschnittsalter Ihrer Kunden festlegen. Am wahrscheinlichsten ist es, dass es sich um Käufer der “Generation X” oder der Kategorie “36-52 Jahre” handelt. Dazu gehören erfolgreiche Unternehmer, Rechtsanwälte, Ärzte, Investoren, Immobilienmakler und andere Personen mit gut bezahlten Berufen.

Menschen dieser Altersgruppe geben aufgrund ihres hohen Einkommens und ihrer Rente sowie ihres höheren sozialen Status oft viel für Designerkleidung aus. Obwohl sie die aktivste Online-Kategorie ausmachen, haben die meisten Millennials (18-35 Jahre) nicht die finanziellen Möglichkeiten, Luxusartikel online zu kaufen. Tatsache ist, dass die meisten von ihnen gerade erst begonnen haben, eine Karriere aufzubauen. Trotzdem sind viele Millennials dazu in der Lage, Ihre Produkte zu kaufen. Sie nehmen oft kurzfristige Kredite und Kreditkarten auf, um sich hochwertige Markenkleidung leisten zu können.

Finden Sie die passenden Anbieter für Luxusgüter

Es ist nicht einfach, einen Anbieter für Luxuskleidung mit einem guten Ruf zu finden. Aber wenn Sie ihn erst einmal gefunden haben und einen Vertrag mit ihm geschlossen haben, werden Sie merken, was für Auswirkungen ein guter Anbieter haben kann. Es reicht aber noch lange nicht aus, einfach nur Luxuskleidung in Ihrem Geschäft zu verkaufen, Sie müssen auch einen Lieferanten finden, der Sie bei jedem Schritt unterstützt. Die Wahl eines Anbieters, der für seine erstklassigen Dienstleistungen und seinen Support bekannt ist, wird Sie auf jeden Fall auf den richtigen Weg zum Erfolg führen.

Apropos vertrauenswürdige Anbieter: Ein heikles Thema in diesem Geschäft ist die Authentizität der Produkte. Wie kann man nachweisen, dass die von Ihnen verkauften Artikel echt sind? Gefälschte Waren sind auf dem Luxusmarkt sehr häufig vertreten. Aus diesem Grund ist es nur natürlich, dass ein Kunde einen Echtheitsnachweis für ein Produkt verlangt. Wenn Sie in irgendeiner Weise den Eindruck erwecken, dass Ihre Produkte gefälscht sind, könnten Ihre Kunden eine Art von Dokumentation verlangen, um ihre Echtheit zu überprüfen.

Wenn Sie also in den Online-Verkauf von Luxusgütern einsteigen, sollten Sie einen zuverlässigen Anbieter suchen, der Ihre Produkte in ihrer Originalverpackung, mit Hangtags, Etiketten und Strichcodes verkauft. Dies ist der beste Weg, um die Echtheit der Produkte zu gewährleisten. Das ist nicht nur für Ihre Kunden wichtig, sondern auch für Sie, wenn Sie sich als authentischer Verkäufer von Luxusartikeln von der Masse abheben wollen.

Es gibt Fälle, in denen Menschen behaupten, gefälschte Kleidung erhalten zu haben, die aber als echte Designerkleidung verkauft wurde. Das ist etwas, das Sie nicht erleben dürfen.

BrandsGateway als Anbieter für Luxuskleidung

BrandsGateway l verkauft und liefert 100% authentische Großhandelskleidung. Sie liefern Markenartikel mit ihren Originaletiketten und in der Originalverpackung. Um wirklich sicherzugehen, kann man Erfahrungsberichte von zufriedenen Kunden einsehen, die auf zahlreichen Bewertungsportalen wie Trustpilot über BrandsGateway sprechen. Darüber hinaus scheut sich BrandsGateway nicht, die Erfolgsgeschichten seiner vertrauenswürdigen Dropshipper zu veröffentlichen, die seit Jahren mit dem Unternehmen zusammenarbeiten.

Und schließlich sollten Sie vor der Auswahl eines Anbieters nach Bewertungen auf relevanten Websites suchen. Wenn Sie auf negative oder gar keine Bewertungen über einen bestimmten Anbieter stoßen, könnte das ein rotes Zeichen für betrügerische Aktivitäten sein.

Werbung für Ihre Luxusartikel

Unabhängig davon, ob Sie Ihr Online-Geschäft mit hochwertigen Luxusartikeln von einem seriösen Anbieter beliefern, werden Sie nicht viel erreichen, wenn keine Werbung für Ihr Geschäft machen. E-Commerce-Marketing ist von entscheidender Bedeutung, wenn Sie die Vorteile der E-Commerce-Branche nutzen wollen. Social-Media-Kanäle sind eine Möglichkeit, Ihr Geschäft mit neuen Zielgruppen zu verbinden, um Luxusgüter online zu verkaufen.

Die Werbung für Ihre Marke in den sozialen Medien ist eine der wirtschaftlichsten Möglichkeiten, dies zu tun. Soziale Medien sind die neue “Mundpropaganda”. Denken Sie daran, dass Sie im Zeitalter der “Curation Generation” der Kurator Ihrer Inhalte sind. Stellen Sie also sicher, dass Sie eine unverwechselbaren Ausdruck und einen hohen Wiedererkennungswert haben, damit der Kunde weiß, dass es sich um Sie handelt. Auch wenn Social Media Marketing eine kostengünstige Möglichkeit ist, für Ihr Unternehmen zu werben, sollten Sie es nicht auf die leichte Schulter nehmen. Es ist zeitaufwändig und erfordert einige Kenntnisse im digitalen Marketing.

Wenn Ihre Werbekampagne schlecht gestaltet ist, werden die sozialen Medien bestenfalls keine Ergebnisse bringen. Werden sie jedoch richtig eingesetzt, können soziale Medien Ihnen helfen, eine starke Beziehung zu Ihren Kunden aufzubauen und Ihre Einnahmen zu steigern.

Erste Schritte im Social Media Marketing

Sie können damit beginnen, die offiziellen Seiten Ihres Online-Shops auf Pinterest und Instagram einzurichten, die derzeit aufgrund ihrer visuellen Inhalte am beliebtesten sind. Wenn Sie ein Online-Geschäft für Kleidung betreiben, ist doch das wichtigste, Ihre Artikel visuell zu präsentieren, oder?

Es ist eine bekannte Tatsache, dass Menschen eher auf visuelle Inhalte achten als auf Text. Besonders beim Verkauf von Kleidung müssen Ihre potenziellen Kunden Ihre Produkte sehen, und nicht nur eine Produktbeschreibung vorgesetzt bekommen. Aus diesem Grund ist die Nachfrage nach visuellen Social-Media-Plattformen, insbesondere Pinterest und Instagram, sehr groß geworden. Zur Veranschaulichung: Im Juli 2020 ist Instagram der beliebteste Social-Media-Kanal weltweit. Im Jahr 2018 meldete die Plattform, dass sie 1 Milliarde monatlich aktive Nutzer erreicht hat. Pinterest hingegen verzeichnete im Juni 2020 weltweit 416 Millionen monatlich aktive Nutzer. Auch wenn die Statistiken zeigen, dass Instagram beliebter ist als Pinterest, bedeutet das nicht unbedingt, dass es für Ihr Online-Unternehmen besser geeignet ist.

Beide sozialen Plattformen bieten einzigartige Vorteile. Pinterest und Instagram unterscheiden sich in ihren Zwecken, und Sie sollten sich zunächst mit ihren positiven und negativen Aspekten befassen. Es gibt immer die Möglichkeit, beide zu nutzen, um das Beste aus beiden Welten zu bekommen. Schauen wir uns diese sozialen Kanäle mal genauer an.

Die Grundlagen von Instagram

Im Jahr 2017 berichtete Instagram, dass mindestens 80 % seiner Nutzer einer einzigen Marke folgen, und 60 % von ihnen gaben an, dass sie durch die Plattform Produkte und Dienstleistungen kennengelernt haben, von denen sie vor ihrer Mitgliedschaft auf der Plattform nichts wussten.

Dies ist ein klares Indiz dafür, dass Instagram die Markenbekanntheit von Unternehmen erhöht, aber darüber hinaus auch Kaufentscheidungen fördern kann. Die Menschen nutzen diese Social-Media-Plattform, um Freunden und der Familie zu folgen und mit ihnen in Kontakt zu bleiben. Viele nutzen sie jedoch auch, um über die neuesten Trends auf dem Laufenden zu bleiben, indem sie ihren Lieblingsmarken und Influencern folgen. In der Tat sind Instagram-Anzeigen für Unternehmen von Vorteil, da sie potenzielle Kunden ansprechen können, indem sie Lookalike Audiences verwenden, die Ihnen helfen, ein neues Publikum von Personen zu erreichen, die den Kunden ähneln, auf die Sie abzielen.

Jeder, der über Grundkenntnisse im Bereich der sozialen Medien verfügt, hat schon einmal von dieser Plattform gehört oder sie genutzt. Es ist ein sehr einfaches und benutzerfreundliches Social-Media-Netzwerk, das es Ihnen ermöglicht, ein professionelles Konto für Ihr Online-Unternehmen zu erstellen und sofort mit der Werbung dafür zu beginnen.

Natürlich schließt nicht jeder, der auf Ihre Website geht, auch einen Kauf ab. Daher ist Instagram die ideale Plattform für eine Remarketing-Strategie, um die Kunden zurückzugewinnen und den Umsatz zu steigern. Die Erstellung von Retargeted Ads ist recht einfach, da die Nutzer sie über den Facebook-Werbeanzeigenmanager anhand der von Ihnen gesammelten Informationen über ihre Interessen einrichten können. Dann stellen Sie sie sowohl auf Instagram als auch auf Facebook rein. Außerdem sind diese Anzeigen recht kostengünstig; Werbung auf diese Weise kann schon ab 1 $ pro Tag kosten. Das heißt, selbst wenn Sie nur über ein begrenztes Budget verfügen, können Sie vom ersten Tag der Erstellung Ihrer Instagram-Seite an Anzeigen schalten, um die Sichtbarkeit und Bekanntheit Ihrer Marke zu erhöhen.

Instagram für die Werbung Ihr Online-Geschäft nutzen

Wenn Sie sich dafür entscheiden, Instagram für die Bewerbung Ihrer Luxusgüter zu nutzen, können Sie Ihren Produkt-Feed einrichten und dann die Einstellungen für Instagram Shopping aktivieren. Auf diese Weise können Sie ein Produkt mit einem Preisschild und einem Link zu Ihrer Website, auf der es gekauft werden kann, einstellen.

Beiträge, die für den Einkauf aktiviert wurden, ermöglichen es Ihnen, Ihre Links auf einfache Weise zu teilen, anstatt bei jedem Produktbeitrag “Link in Bio” zu schreiben. Es ist ein viel einfacherer Prozess für die Käufer, da sie jetzt nicht mehr den Beitrag verlassen müssen, um in der Bio auf den Link zu klicken. Diese Beiträge sind effektiver, wenn Ihre Produkte visuell und selbsterklärend sind.

Wenn Sie von Anfang an Retargeting-Anzeigen verwenden, bedeutet das auch, dass Sie Ihre Produkte potenziellen Kunden mit Hilfe von Videos vorstellen können, um bestehende Kundenwünsche zu erfüllen. Es ist aber nicht zwingend erforderlich, diese Plattform nur für Branding-Zwecke zu nutzen. Stellen Sie nur sicher, dass Sie Ihre Retargeting-Anzeigen von Anfang an einrichten, damit Sie Ihr Sortiment auch über Instagram verkaufen können.

Die Grundlagen von Pinterest

Abgesehen davon, dass auch Pinterest eine Plattform ist, die sich auf virtuelle Inhalte konzentriert, entscheidet sie sich doch deutlich von Instagram. Es gibt Pinnwände, auf denen man Inhalte zur späteren Verwendung anheften kann. Zum Beispiel kann jemand ein Bild, das Links oder ein Video enthält, ähnlich wie ein lesezeichen, an seiner Pinnwand befestigen. Die Pins beinhalten alles, was auf Ihrer Suche nach speziellen Themen Ihre Aufmerksamkeit erregt hat.

Viele der Pinterest-Nutzer besuchen die Website, mit der Absicht, etwa zu kaufen, was Ihnen als Verkäufer die Möglichkeit gibt, sie zu identifizieren. In der Regel vermerken sie die Inhalte, die sie interessieren, um später auf sie zurückgreifen zu können. Das macht diese Plattform zu einer idealen Plattform für die Gewinnung von Front-End-Shop-Besuchern.

Zahlreiche Studien haben gezeigt, dass die Zahl der weiblichen Nutzer auf dieser Plattform höher ist als die der männlichen (genauer gesagt: 70 % zu 30%). Da visuelle Inhalte jedoch immer beliebter werden, melden sich nun auch mehr männliche Nutzer bei Pinterest an. Tatsächlich gehören mehr als die Hälfte der neuen Konten männlichen Nutzern. Zwar nutzen mehr Frauen als Männer Pinterest, aber das ändert sich mit der zunehmenden Beliebtheit der Plattform schnell.

Pinterest als Werbeträger für Ihr Online-Geschäft nutzen

Es ist mehr als offensichtlich – Pinterest ist definitiv eine Überlegung wert. Ihre Zielgruppe könnte bereits dort auf Sie warten, Ihre Produkte zu kaufen. Bedenken Sie jedoch, dass Pinterest nicht ganz so einfach zu bedienen ist wie Instagram. Sie können nicht einfach Ihre Fotos oder Videos hochladen oder Dinge auf Ihrer Pinnwand vermerken und darauf warten, dass die Leute mit Ihnen in Kontakt treten.

Dazu gehört schon etwas mehr, z.B. sich ein paar Tutorials ansehen, wie es wirklich funktioniert. Wenn Sie erfolgreich sein wollen, hilft Ihnen diese Art von Forschung dabei, die perfekte Zielgruppe, ihr Verhalten und ihre Interessen zu ermitteln. Letztendlich können Sie dann die passenden Inhalte für sie erstellen und freigeben, um Ihre Produkte zu vermarkten.

Was die richtigen Inhalte sind, liegt ganz bei Ihrer Zielgruppe, denn jeder hat ein anderes Unternehmen und verkauft andere Produkte. Für die Mehrheit der Unternehmer ist Pinterest-Marketing aber immer noch empfehlenswert. Eine Studie von Pinterest aus dem Jahr 2018 hat gezeigt, dass 67 % der Pinterest-Nutzer angeben, dass sie durch Pinterest-Anzeigen auf neue Produkte und Marken aufmerksam geworden sind.

Das ist jedoch kein Muss, vor allem, wenn Sie Ihr Unternehmen gerade erst gegründet haben. Ein Marketingkonzept, das Ihrem Unternehmen zu mehr Sichtbarkeit verhilft und die Besucherzahlen in Ihrem Geschäft erhöht, wäre besser geeignet. Beginnen Sie z. B. mit Google-Anzeigen. Sie können Ihrem Unternehmen durch erhöhten Webverkehr zu mehr Rentabilität verhelfen. Nachdem Sie Ihr Unternehmen dann erfolgreich etabliert haben, können Sie sich mit anderen Marketingkanälen befassen, die Ihnen helfen können, noch mehr Gewinne zu erzielen.

Weitere Möglichkeiten, Kunden in Ihr Online-Geschäft zu locken

Natürlich gibt es noch andere Möglichkeiten, Ihr Geschäft zu vermarkten. Dazu gehören SEO-Schlüsselwörter, eine komplexere Methode, um in Suchmaschinen besser platziert zu werden. Wenn Sie sich mehr Wissen aneignen, werden Sie nicht nur mehr Umsatz machen, sondern auch neue Ideen für die Werbung für Ihre Produkte bekommen. Es gibt überall im Internet Einsteigerkurse für digitales Marketing. Sie müssen sich dabei auf Google verlassen, um mehr Informationen darüber zu erhalten.

Neben den oben erwähnten Marketingtipps gibt es jedoch noch weitere Aktivitäten, die sich als ebenso wirksam erwiesen haben. Hier sind einige, die Sie in Betracht ziehen können.

Ansprechendes Bildmaterial für Ihre Luxusartikel darstellen

Ein Bild sagt mehr als tausend Worte. In diesem Fall werden großartige Bilder höchstwahrscheinlich zu mehr Umsatz führen. Wenn der Lieferant Ihnen keine Bilder zur Verfügung stellt, sollten Sie eine Kamera kaufen, um tolle Fotos von den Produkten für Ihren Online-Shop zu machen. Manche Kunden lieben es, sich die Kleidung an sich selbst vorzustellen, daher wäre es toll, ein Model aus der Umgebung für ein Fotoshooting zu engagieren.

Wenn Sie planen, Ihr Geschäft in den sozialen Medien zu bewerben, können Sie auch jemanden damit beauftragen, ein paar tolle Grafiken zu erstellen. Dann können Sie für einige der Bilder werben, indem Sie zwei verschiedene Bilder (Beiträge) mit demselben Geldbetrag testen. Geben Sie z. B. 100 $ für jeden Beitrag aus und überprüfen Sie die Ergebnisse nach ein paar Tagen. Je nachdem, welche Maßnahme bessere Ergebnisse liefert, sollten Sie Ihr gesamtes Budget auf diese Maßnahme setzen. Auf diese Weise wissen Sie, wie Sie den Rest Ihres Marketingbudgets investieren müssen. In der Welt des digitalen Marketings nennt man das A/B-Testing.

Rabatte und Gutscheine anbieten

Eine Möglichkeit, den Umsatz beim Verkauf von Luxusgütern zu steigern, besteht darin, sich um die bestehenden Kunden zu kümmern. Es entsteht ein Gemeinschaftsgefühl, wenn sich alte und neue Kunden zusammenschließen. Um die Kundenbindung noch mehr hervorzuheben, können Sie dem Kauf Gutscheine beilegen. Sie können auch ein Kundenbindungsprogramm einrichten, zum Beispiel in Form einer Mitgliedskarte. Mit dieser Karte erhalten die Kunden Preisnachlässe, ein Geschenk mit der Mitgliedskarte für eine bestimmte Menge an Einkäufen, Geburtstagsgeschenke oder ein exklusives Angebot.

Namen von Designern und Marken zu Ihrem Vorteil nutzen

Der Verkauf von Markenkleidung ist an sich schon ein starkes Marketing. Wer würde nicht gerne ein Kleid von Versace, Armani oder Dolce & Gabbana kaufen? Wer würde nicht gerne eine echte Michael Kors-Handtasche besitzen? Die Menschen sind süchtig nach berühmten und renommierten Marken und Designern, die auch in den angesagten Modetrends zu sehen sind.

Wenn Sie einige zeitlose Stücke von Dolce & Gabbana oder Michael Kors in Ihr Sortiment aufnehmen, können Sie für sie werben und mehr Aufmerksamkeit erregen. Was diese Giganten betrifft, so können Sie deren Namen zu Ihrem Vorteil nutzen, aber achten Sie darauf, dass Sie die Regeln und Vorschriften in Bezug auf Werbung einhalten.

Geotargeting erkunden

Wenn Sie Kunden auf der ganzen Welt ansprechen, dann sollten Sie wissen, dass sich bestimmte Länder von anderen abheben, und das bezieht sich nicht nur auf die USA. Für das Dropshipping von Markenkleidung gibt es zahlreiche Zielländer.

Plattformen wie Google Adwords bieten die Möglichkeit, sich auf bestimmte Orte zu konzentrieren. Natürlich müssen Sie sich vorher bei Ihren örtlichen Zustelldiensten erkundigen. Wenn Sie sich nur an ein US-Publikum wenden, gibt es darüber hinaus viel über die wohlhabendsten Städte Amerikas zu lernen. Auf diese Weise können Sie genauer bestimmen, wer Ihr neues Klientel werden soll.

Preise nicht drastisch erhöhen

Stellen Sie sich das einmal so vor: Wenn Sie eine Online-Boutique für Luxuskleidung betreiben, kaufen die Verkäufer ihre Produkte normalerweise zu Großhandelspreisen ein. Es ist also wichtig, dass Sie nicht gierig werden und Ihre Verkaufspreise drastisch erhöhen. Natürlich haben Sie mit dem Verkauf von Luxuskleidung höhere Gewinnspannen als mit dem Verkauf von Billigkleidung.

Werden Sie nicht überheblich gegenüber Ihren Kunden, nur weil Sie im letzten Monat viel Geld verdient haben. Sie sind schließlich der Hauptgrund für Ihren Erfolg.

Einen außergewöhnlichen Kundenservice bieten

Das ist letztendlich einer der wichtigsten Punkte. Ein guter Kundenservice ist die beste Strategie für ein erfolgreiches Online-Geschäft, das Luxusgüter verkauft. Je mehr zufriedene Kunden, desto mehr Leute werden von Ihrem Laden berichten.

Wenn es keine Möglichkeit gibt, Ihre Kunden online wie Könige zu behandeln, steht es außer Frage, ihnen die bestmögliche Kundenbetreuung zu bieten. Stellen Sie sicher, dass sie gut betreut werden, damit sie das Gefühl haben, dass man sich um sie kümmert.

Aber wie geht das? Stellen Sie sicher, dass die Live-Chats in Echtzeit stattfinden, bieten Sie ihnen eine kostenlose Lieferung für Bestellungen über einem bestimmten Betrag an und stellen Sie Gutscheine für Rabatte zur Verfügung. Auf diese Weise stellen Sie sicher, dass die Kunden Ihrem Geschäft treu bleiben.

Außerdem ist es wichtig, sich anzuhören, was sie zu sagen haben, denn die einzige Möglichkeit, sich zu verbessern, ist, die Kritik der Kunden anzunehmen. Sie sind die Einzigen, die sehen, was gut läuft und was verbesserungsfähig ist.

Außerdem ist Ehrlichkeit das A und O. Vor allem, wenn es um Ihre Versand- und Lieferzeiten geht. Jeder Kunde muss wissen, wie lange er warten muss, bis das Produkt eintrifft. Geben Sie Ihre ungefähren Termine für die Lieferung von Paketen an, unabhängig davon, ob Sie oder Ihr Lieferant für den Versand verantwortlich sind.

Wenn möglich, geben Sie ihnen einen Tracking-Code, damit sie den aktuellen Status ihrer Sendung überprüfen können. Außerdem ist es wichtig, sich bei Verzögerungen zu entschuldigen und sofort den Zustelldienst anzurufen, um alle Probleme zu lösen. Wenn Sie sich gut um Ihre Kunden kümmern, entsteht mit Sicherheit ein gewisses Gefühl der Verbundenheit mit Ihrem Geschäft. Für viele E-Commerce-Händler ist dies der beste Weg, um Kunden zu binden.

Zusammenfassung

Die Eröffnung eines Online-Shops für den Verkauf von Luxusgütern ist keine allzu komplexe Angelegenheit, aber es gibt einige Dinge, die Sie beachten müssen. Um die oben genannten Schritte zusammenzufassen, müssen Sie zunächst einen Shop auf einer geeigneten E-Commerce-Plattform oder WordPress einrichten. Sobald Sie Ihr Geschäft eröffnet haben, ist es von entscheidender Bedeutung, einen authentischen Anbieter von Luxusgütern zu finden, um eine langfristige Geschäftsbeziehung aufzubauen.

Wenn Sie einen passenden Lieferanten für Ihre Luxusprodukte gefunden haben, mit dem Sie gut zusammenarbeiten können, ist es von entscheidender Bedeutung, dass diese Geschäftsbeziehung bestehen bleibt. Warum? Natürlich können Sie neue Anbieter finden, aber die Käufer werden nicht darauf warten, dass Sie Ihre Bestände auffüllen. Wenn Sie keine Kunden verlieren wollen, sollten Sie ständig mit Ihrem Lieferanten in Kontakt bleiben, um sicherzustellen, dass Sie jederzeit über einen steten Warenvorrat verfügen.

Später sollten Sie nicht versäumen, sich Fähigkeiten und Wege anzueignen, wie Sie Ihre Luxusgüter vermarkten können. Stellen Sie sicher, dass Sie Ihre Luxusartikel über mehrere Marketingkanäle bewerben. Nutzen Sie die sozialen Medien zu Ihrem Vorteil, insbesondere Pinterest und Instagram.

Letztendlich bringt es Ihnen den größten Nutzen, wenn Sie Ihren Kunden einen erstklassigen Service und Support bieten. Solange Ihre Kunden glücklich und zufrieden sind, werden sie immer wiederkommen, und Ihr Geschäft zum Erfolg führen.

About the Author


Kristina Gjorgievska

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.